Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 253
München, 04.07.2018

SÖDER UND FÜRACKER: TYPISCH BAYERISCHE WIRTSHÄUSER UND GASTSTÄTTEN SIND ZENTRALER BESTANDTEIL UNSERER HEIMAT
Erfolgreicher Wettbewerb „100 Beste Heimatwirtschaften“ des Heimatministeriums und DEHOGA Bayern e.V.

„Unsere typisch bayerischen Wirtshäuser und Gaststätten sind ein lebendiges Symbol bayerischer Lebensart. Heimatwirtschaften prägen mit ihrer Geschichte, Tradition und sozialen Bedeutung den ländlichen Raum in Bayern. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Stärkung der bayerischen Identität und Attraktivität. Sie sind zentraler Bestandteil unseres Heimatgefühls und tragen in besonderer Weise zum Erhalt der Dorfgemeinschaft und der Weitergabe von Brauchtum und Tradition bei“, betonte Ministerpräsident Dr. Markus Söder beim Festakt „100 Beste Heimatwirtschaften“ in München am Mittwoch (4.7.). „Heimatwirtschaften sind als Stützen der Heimat Institutionen bayerischer Lebensart, Motor der regionalen Wirtschaft, Begegnungsstätte für Jung und Alt und Plattform für aktives Gemeinwesen“, ergänzte Finanz- und Heimatminister Albert Füracker.

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat hatte gemeinsam mit dem DEHOGA Bayern e.V. im Rahmen eines Wettbewerbs innovative „Heimatwirtschaften“ gesucht. Bewerben konnten sich alle Heimatwirtschaften mit regelmäßigen Öffnungszeiten einer bayerischen Gemeinde im ländlichen Raum. Mehrere Hundert Gaststätten aus ganz Bayern beteiligten sich an dem Wettbewerb. „Ein großartiger Erfolg“, hob Söder hervor. „Ein sichtbares Zeichen einer lebendigen bayerischen Wirtshauskultur“, betonte Füracker. Über die Prämierung der Wettbewerbsteilnehmer entschied eine Jury, die sich aus dem Heimatminister, der Präsidentin des DEHOGA Bayern e. V., Angela Inselkammer, und der Vorsitzenden des Fachbereichs Gastronomie des DEHOGA Bayern e.V., Monika Poschenrieder, zusammensetzte.

Söder und Füracker prämierten beim Festakt die „100 Besten Heimatwirtschaften“ mit einem Gütezeichen, einer Urkunde und einem Preisgeld von 1.000 Euro. Außerdem werden alle Preisträger auf der Homepage des Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat (www.heimat.bayern/heimatwirtschaften) sowie des DEHOGA Bayern e.V. (www.dehoga-bayern.de) veröffentlicht.


Folgende Gastwirtschaften aus dem Regierungsbezirk Niederbayern wurden mit dem Gütezeichen „Heimatwirtschaft“ prämiert:

Kulturwirtschaft Ottmaring, Buchhofen
Landgasthof Hotel Metzgerei Räucherhansl, Loiching
Gut Riedelsbach, Neureichenau
Gasthaus Alfons Fuchs, Mauth
Gasthaus Klessinger, Saldenburg
Gasthof zum Sonnenwald, Schöfweg
Schneider Hotel & Brauereigasthof KG, Essing
Hohenthanner Brauereigasthof , Hohenthann
Zum Vilserwirt, Altfraunhofen
Gasthof Stadler, Vilsheim
Gasthaus Hölzlwimmer, Ruhstorf an der Rott
Gasthof Knott, Tiefenbach
Kirchenwirt, Neukirchen v. Wald
Gasthaus Billinger Sittenberg, Ruderting
Gasthaus Andorfer, Sonnen
Brauereigasthof Ettl, Teisnach
Zum Geisberger, Wittibreut
Landgasthof "Zum Hieblwirt", Neukirchen
Gasthof-Pension Stöberl, Mariaposching

Folgende Gastwirtschaften aus dem Regierungsbezirk Oberbayern wurden mit dem Gütezeichen „Heimatwirtschaft“ prämiert:

Gasthaus Mayrhofer, Haiming
ACH Restaurant & Cafe am Rathaus, Marktl am Inn
Kellerwirt, Haiming
Gasthof Schwarz KG, Mehring
Landgasthaus Fischerwirt, Schlehdorf
Landgasthof Fischbach, Wackersberg
Landgasthof-Hotel Reindlschmiede, Bad Heilbrunn
Klosterbräustüberl Reutberg, Sachsenkam
Braugasthof Alte Post, Markt Teisendorf
Geniesser-Gasthaus Motzenwirt am Steinpass, Schneizlreuth
Gasthof Bodner, Schönau am Königssee
Gasthaus zum Schex, Sankt Wolfgang
Bräustüberl Grünbach, Bockhorn, OT Grünbach
Landhotel und Gasthof Zum Alten Wirt, Langenbach
Wirtshaus zum Sandmeir, Althegnenberg, OT Hörbach
Gasthof zum Stern, Seehausen am Staffelsee
Piroch´s im Christlwirt, Waakirchen
Hotel-Landgasthof Alter Wirt, Fischbachau
Landgasthof Haas, Karlskron
Heidis Gästehaus, Ernsgaden
Gasthaus Hilger, Bad Endorf
Waldgaststätte Filzenklas , Tuntenhausen
Gasthof Zur Post, Schonstett
D´Feldwies, Übersee
Hotel Gasthof zur Post, Ruhpolding
Wirt z´Engelsberg, Engelsberg
Gasthof Zur Post, Eberfing
Gasthof Zur Post, Raisting
Gasthaus zum Schäferwirt, Schwabbruck

Folgende Gastwirtschaften aus dem Regierungsbezirk Schwaben wurden mit dem Gütezeichen „Heimatwirtschaft“ prämiert:

Landhausbräu Koller, Eurasburg
Gasthof Magg, Biberbach
Flairhotel Zum Schwarzen Reiter, Horgau
Alte Brauerei Mertingen, Mertingen
Klosterbräuhaus Ursberg GmbH , Ursberg
Gasthof zur Sonne GbR, Röfingen
Gasthof Zahler Röfingen, Röfingen
Alte Roggenschenke, Roggenburg
Gasthof Zum Hirsch, Vorderburg
Gasthof Metzgerei Lamm, Heimertingen
Brauerei-Gasthof-Hotel Laupheimer, Westerheim, OT Günz

Folgende Gastwirtschaften aus dem Regierungsbezirk Mittelfranken wurden mit dem Gütezeichen „Heimatwirtschaft“ prämiert:

Brauereigaststätte Dorn-Bräu Bruckberg, Bruckberg
Burg Colmberg, Colmberg
Gasthaus Zur Sonne, Lonnerstadt
Landgasthof Goldener Stern, Trautskirchen
Restaurant-Landhotel Rotes Ross, Marktbergel
Zum Alten Schloss, Kirchensittenbach
Landgasthof KRUG, Rohr, OT Dechendorf
Schloßschänke Eysölden, Thalmässing

Folgende Gastwirtschaften aus dem Regierungsbezirk Unterfranken wurden mit dem Gütezeichen „Heimatwirtschaft“ prämiert:

Gutshof Andres, Kirchlauter
Brauerei-Gasthof Zum Grünen Baum, Rauhenebrach, OT Theinheim
Gasthaus Faber-Rädlein, Markt Burgpreppach
Gasthof-Landhotel-Metzgerei "Zum Stern", Rüdenau
Krone Schenke, Unsleben
Fischerhütte Edwin, Oberelsbach
Bistro Rumpelkammer GbR, Werneck
Äs Madenhäusle, Üchtelhausen, OT Madenhausen

Folgende Gastwirtschaften aus dem Regierungsbezirk Oberfranken wurden mit dem Gütezeichen „Heimatwirtschaft“ prämiert:

Altes Kurhaus Hotel & Landgasthof, Lisberg
Sonnenbräu Mürsbach, Rattelsdorf
Gastwirtschaft Veigl , Speichersdorf
Landhotel Steiner GmbH & Co.KG, Großheirath
Schäferstuben Ahorn, Ahorn
Adelskammer, Bad Steben
Gasthaus Löhner, Leupoldsgrün
Gasthof Raitschin, Regnitzlosau
Landhotel Gasthof Schnupp, Neudrossenfeld
Dorfwirtshaus Vordorf, Tröstau

Folgende Gastwirtschaften aus dem Regierungsbezirk Oberpfalz wurden mit dem Gütezeichen „Heimatwirtschaft“ prämiert:

Landgasthof Metzgerei "Zum Bayerischen Johann", Weigendorf
Landgasthof Rouherer, Markt Hahnbach
Landhotel Neukirchner Hof, Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg
Landgasthof zum Bärenwirt, Rieden
Land-Gut-Hotel Forsthof GbR, Kastl
Gasthof zum Deutschen Eck, Tiefenbach
Wirts Wast, Pemfling, OT Grafenkirchen
Landgasthof Kett, Theisseil
Gaststätte Röhrl, Sinzing, OT Eilsbrunn
Rechberger Hof, Markt Beratzhausen
Gasthof-Hotel, Wolfringmühle Fensterbach
Gasthaus Vetterl, Guteneck
Landgasthof "Zum Frauenstein", Weiding
Hotel, Restaurant, Feinkostmetzgerei Wiesend, Kulmain
Brauerei Hans Riedl, Plössberg


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Sebastian Kraft
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de