Servicenavigation

Themennavigation

Breitband Ober- und Mittelfranken
SCHNELLES INTERNET IN MITTEL- UND OBERFRANKEN

STAATSMINISTER
Dr. Markus Söder

Dr. Markus Söder

STAATSSEKRETÄR
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
23.06.2016 - Pressemitteilung

SÖDER: 20.000 WLAN-HOTSPOTS BIS 2020
Neue Schwerpunkte des BayernWLAN im Tourismus, Öffentlichen Nahverkehr, Universitäten und Hochschulen

„Bayern wird das erste Bundesland mit einem eigenen WLAN-Netz. Bis 2020 wollen wir das kostenfreie BayernWLAN mit 20.000 Hotspots aufrüsten. Damit sind wir bei der Digitalisierung Nr. 1 in Deutschland. Ausgestattet werden insbesondere Kommunen, Hochschulen, Behörden und Tourismusziele. Im öffentlichen Nahverkehr sollen Pilotprojekte zum BayernWLAN starten“, so Finanzminister Dr. Markus Söder. Seit Anfang 2015 sind in der Pilotphase des BayernWLAN 140 Standorte mit über 600 Hotspots bayernweit realisiert. „Im Mai haben bereits 150.000 Nutzer über 20 TeraByte Daten in unserem BayernWLAN bewegt. Das entspricht der Datenmenge von über 4.300 DVDs. Das zeigt, unser BayernWLAN wird bereits in der Pilotphase sehr gut von den Bürgern und Touristen angenommen“, so Söder weiter.

SÖDER: BAYERISCHE GESCHICHTE HAUTNAH ERLEBEN - FORT PRINZ KARL WIEDER ERÖFFNET
Sanierungsmaßnahmen abgeschlossen // Regelmäßige Führungen ab Juli

Es ist ein einmaliges Baudenkmal auf deutschem Boden: Das Fort Prinz Karl ist das einzige weitgehend erhaltene Fort des äußeren Fortgürtels der Bayerischen Landesfestung Ingolstadt. „Nach rund zehn Jahren Sanierung lädt die einstmals bedeutende bayerische Festungsanlage wieder zur Besichtigung ein. Der Freistaat investierte rund vier Millionen Euro in das Bauwerk der klassizistischen Festungsanlage. Im Juli startet der Führungsbetrieb. Bayerische Geschichte lässt sich dann wieder hautnah erleben“, stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder zum Abschluss der Sanierung und zur Eröffnung des Führungsbetriebs im Fort Prinz Karl in Großmehring bei Ingolstadt am Donnerstag (23.6.) fest.

FÜRACKER: STUDIEREN BEIM STAAT
Jetzt online anmelden für einen Studienplatz in 2017

Über 1.200 Studienplätze stehen beim Staat im Herbst 2017 bereit. „Jetzt online anmelden und schon während des dualen Studiums rund 1.150 Euro verdienen. Interessante Aufgaben und eine sichere berufliche Zukunft warten auf Sie in einer modernen, sozialen und bürgerfreundlichen öffentlichen Verwaltung in Bayern.“ Mit diesen Worten warb Finanzstaatssekretär Albert Füracker für eine Anmeldung zum Auswahlverfahren für die Studienplätze im Staatsdienst. Bis zum 10. Juli 2016 kann sich jeder, der die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, ganz einfach in wenigen Minuten über den Online-Antrag unter lpa.bayern.de zum zentralen Auswahlverfahren für die unterschiedlichsten dualen Studiengänge anmelden.
Soziale Netzwerke