Servicenavigation

Themennavigation

STAATSMINISTER
Dr. Markus Söder

Dr. Markus Söder

STAATSSEKRETÄR
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
10.04.2017 - Pressemitteilung

SÖDER: MEHR ZEIT ZUR ABGABE DER STEUERERKLÄRUNG
Abgabefrist für authentifiziert übermittelte elektronische Steuererklärung in Bayern verlängert // Zusätzlicher Anreiz für Digitalisierung

Wer seine Steuererklärung authentifiziert elektronisch an das Finanzamt übermittelt, erspart sich nicht nur Aufwand und Postversand. Ab diesem Jahr bekommen Bürgerinnen und Bürger in Bayern für die Abgabe ihrer elektronischen Steuererklärung auch zwei Monate mehr Zeit. „Für all diejenigen, die authentifiziert per ELSTER ihre Steuererklärung abgeben, wird eine Neuregelung in Bayern vorgezogen und es gilt schon in diesem Jahr eine verlängerte Frist. Mit dem teilweisen Vorziehen der gesetzlichen Neuregelung schaffen wir einen zusätzlichen Anreiz zur weiteren Digitalisierung der Steuerveranlagung“, teilte Finanzminister Dr. Markus Söder mit. Stichtag für die Abgabe der selbst erstellten Steuererklärung per ELSTER für das Jahr 2016 ist damit der 31. Juli 2017, nicht mehr der 31. Mai 2017. „Das kommt allen zugute: den Bürgerinnen und Bürgern, die damit einen papierlosen, unkomplizierten Zugang zu ihrem Finanzamt haben, und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Finanzverwaltung, die die elektronischen Steuererklärungen schneller bearbeiten können“, betonte Söder.

SÖDER: NEUE WOHNUNGEN FÜR NÜRNBERG
Unternehmen des Freistaates errichtet Wohnungen auf früherem Polizei-Gelände an der Saarbrückener Straße in Nürnberg

Das Siedlungswerk Nürnberg wird auf dem staatseigenen Gelände mit den ehemaligen Gebäuden der Polizeiinspektion Süd in der Gartenstadt in Nürnberg Wohnungen errichten. „Ein weiteres gutes Signal für den Nürnberger Wohnungsmarkt. Die Schaffung von Wohnungen wird mit hohem Tempo vorangetrieben. Der Freistaat Bayern hat mit der staatseigenen Wohnungsbaugesellschaft Siedlungswerk Nürnberg einen starken Partner an der Seite“, teilt Finanz- und Heimatminister Söder mit. Das Siedlungswerk wird bei dem Bauvorhaben die Anwohner in die Planungen einbeziehen.

SÖDER: MEHR SCHUTZ FÜR BAYERNS IT-NETZE
Offizielle Gründung des neuen Landesamtes für IT-Sicherheit im Herbst 2017 // Abwehr von Internetkriminalität // IT-Feuerwehr // Beratung von Kommunen und Bürgern

„Im Herbst 2017 gründet Bayern als erstes Bundesland ein eigenes Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Bis 2020 sollen in Nürnberg bis zu 200 IT-Sicherheitsspezialisten Bayerns IT noch sicherer machen - insbesondere auch unseren BayernServer und das bayerische Behördennetz“, teilte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei einer Pressekonferenz gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Albert Füracker am Freitag (14.7.) in Nürnberg mit. „Damit kann vorausschauend und effizient auf die immer neuen Cyberangriffe und Kriminalität im Internet reagiert werden. Gleichzeitig wird das neue Landesamt Kommunen und Bürger aktiv beraten und unterstützen“, so Söder, der auch CIO des Freistaats Bayern ist. Die offizielle Gründung des Landesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (LSI) erfolgt im Herbst, ein Aufbaustab im Heimatministerium arbeitet bereits auf Hochtouren.
Soziale Netzwerke