Servicenavigation

Themennavigation

STAATSMINISTER
Dr. Markus Söder

Dr. Markus Söder

STAATSSEKRETÄR
Albert Füracker

Albert Füracker

PRESSEGALERIE

vorherige Bilder Diaschau anhalten Diaschau forstsetzen nächste Bilder
13.12.2017 - Pressemitteilung

SÖDER: AB 2018 KEINE BELEGE MEHR BEI DER STEUERERKLÄRUNG EINREICHEN
Deutliche Erleichterung für Steuerbürger

Alle Jahre wieder beginnt für die Steuerbürger zu Beginn eines Jahres das Sammeln der Belege für die Einkommensteuererklärung. Um Kosten bei der Steuererklärung absetzen zu können, mussten Belege und Quittungen beim Finanzamt eingereicht werden. „Ab dem kommenden Jahr müssen Bürgerinnen und Bürger grundsätzlich keine Belege mehr zusammen mit der Steuererklärung an das Finanzamt senden. Bereits für die Einkommensteuererklärung für das Jahr 2017 gilt diese Erleichterung“, teilte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder mit. Die Belege sind nur mehr aufzubewahren und auf konkrete Anfrage an das Finanzamt zu senden. „Die Finanzverwaltung vereinfacht damit die Abgabe der Steuererklärung weiter“, betonte Söder.

SÖDER: 400 MILLIONEN EURO FÜR DEN STAATSHAUSHALT
Spielteilnehmer gewinnen bei LOTTO Bayern 558 Millionen Euro // 13 neue Millionäre in Bayern

Rund 558 Millionen Euro Gewinne schüttete im letzten Jahr die Staatliche Lotterieverwaltung an ihre Spielteilnehmer aus. 13 Millionengewinne gab es 2017 in Bayern durch die von LOTTO Bayern angebotenen Lotterien. „An die Staatskasse flossen rund 400 Millionen Euro an Lotteriesteuer und Gewinnabführung von LOTTO Bayern. „Diese Gelder ermöglichen vielfältige soziale und kulturelle Leistungen für die Bürger“, stellte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder anlässlich der Lotto-Bilanz 2017 fest.

SÖDER: KOSTENFREIES BAYERN-WLAN FÜR NÜRNBERGER U-BAHNHALTESTELLEN SOWIE STRASSEN- UND U-BAHNEN
Freistaat investiert zusätzlich 400.000 Euro

„Ab sofort kann in Nürnberg an drei U-Bahnhaltestellen mit BayernWLAN kostenlos, rund um die Uhr, ohne Begrenzung, sicher und mit Jugendschutzfilter im Internet gesurft werden“, teilte Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder bei der Freischaltung der neuen Hotspots bei der VAG Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg am Mittwoch (20.12.) in Nürnberg mit. „Ein echter Gewinn für die Schüler, Pendler sowie Bewohner und Besucher der fränkischen Metropole“, betonte Söder. Verfügbar ist das BayernWLAN ab sofort an den U-Bahnhaltestellen Hauptbahnhof, Lorenzkirche und Messe. Am Hauptbahnhof sind nicht nur die U-Bahnsteige, sondern auch die Königstorpassage und der Bahnhofsvorplatz mit den Straßenbahn- und Bushaltestellen versorgt. An der Lorenzkirche sind zusätzlich zum U-Bahnsteig die Zwischengeschosse teilweise und die Königstraße Richtung Hauptmarkt versorgt. An der U-Bahnhaltestelle Messe ist neben dem Bahnsteig auch der Übergang zum Messegelände versorgt. Anfang 2018 soll noch die U-Bahnstation Flughafen mit dem BayernWLAN erschlossen werden. Das rundet das kürzlich freigeschaltete BayernWLAN-Angebot auf dem Albrecht Dürer Airport ab. Ein U-Bahnzug und 14 Straßenbahnen sollen ebenfalls mit dem BayernWLAN versorgt werden.
Soziale Netzwerke