Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Liegenschaftskataster

Das Liegenschaftskataster ist amtliches Verzeichnis der Grundstücke und damit grundlegend für die Bezeichnung im Grundbuch. Das Grundbuchamt stützt sich hinsichtlich Beschreibung, örtlicher Lage und des Grundstückumfangs auf das Liegenschaftskataster. 51 Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung in Bayern führen den lückenlosen Nachweis von über 10 Millionen Flurstücken.

Außerdem dient das Liegenschaftskataster als Verzeichnis für Grundbesitzverwaltung, Bauleitplanung, Bodenordnungsmaßnahmen und für die Festlegung der Einheitswerte durch die Finanzbehörden.

Die Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung haben die Aufgabe, alle Liegenschaften des Staatsgebiets in darstellender und beschreibender Form im Liegenschaftskataster nachzuweisen. Als Nachweis dienen zum einen das Automatisierte Liegenschaftsbuch (ALB) und zum anderen die Digitale Flurkarte (DFK).

Seit 2012 wächst das Liegenschaftskataster in die Höhe: Für den gesamten Gebäudebestand Bayerns sind dreidimensionale Gebäudemodelle als Klötzchenmodell (Level of Detail 1) erhältlich.

 

Weiterführende Links:

Zurück