Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 025
München, 03.02.2017

FÜRACKER: EINFACH ONLINE ANMELDEN
Beste Ausbildungsplätze warten im öffentlichen Dienst in Bayern

Jetzt online anmelden und die berufliche Zukunft sichern. „Im öffentlichen Dienst warten über 1.200 interessante Ausbildungsplätze und im Anschluss ein gesicherter, vielseitiger Arbeitsplatz. Und dabei schon während der Ausbildung knapp 1.100 Euro im Monat verdienen - Staat und Kommunen machen es möglich.“ Mit diesen Worten warb Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker für die Ausbildungsplätze im öffentlichen Dienst in Bayern. Bis zum 1. Mai 2017 kann sich jeder, der die Zugangsvoraussetzungen erfüllt, über den Online-Antrag unter lpa.bayern.de ganz einfach in nur wenigen Minuten zum zentralen Auswahlverfahren für eine Ausbildung im Jahr 2018 anmelden in verschiedensten Verwaltungsbereichen, der Justiz und dem Justizvollzugsdienst.

„Ob beispielsweise als Verwaltungswirt/-in bei einer Regierung oder einem Landratsamt, als Justizfachwirt/-in am Gericht oder als Finanzwirt/-in am Finanzamt - die beruflichen Möglichkeiten als Beamter in einer zukunftsorientierten und leistungsfähigen öffentlichen Verwaltung sind vielfältig und anspruchsvoll“, hob Füracker hervor. Sprungbrett zu diesen Ausbildungsplätzen ist das zentrale Auswahlverfahren des Bayerischen Landespersonalausschusses. Einmal jährlich werden gleichzeitig in ca. 100 Orten in ganz Bayern in einem schriftlichen Test die Deutschkenntnisse, das Allgemeinwissen und logisch-schlussfolgerndes Denkvermögen der Bewerberinnen und Bewerber auf den Prüfstand gestellt. Füracker: „Jetzt aktiv werden und mit der rechtzeitigen Anmeldung beim Wettlauf um die begehrten Ausbildungsplätze im Rennen bleiben.“

Auf der Internetseite lpa.bayern.de sind ausführliche Informationen rund um das Auswahlverfahren, insbesondere die Zugangsvoraussetzungen, der Ablauf der Prüfung und eine Broschüre zu den unterschiedlichen Berufen abrufbar. Auskünfte erteilt auch die Servicestelle der Bayerischen Staatsregierung „Bayern Direkt“ unter der Telefonnummer 089 12 22 20.

Weiterführende Links:


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr, Tanja Sterian
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de