Servicenavigation

Themennavigation

Pressemitteilung Nr. 440
München, 16.10.2015

SÖDER: «.BAYERN» WELTWEIT ERFOLGREICHSTE TOP-LEVEL-DOMAIN MIT REGIONALEM BEZUG
«.BAYERN» seit 1 Jahr online // Mehr als 30.000 Internetadressen erreichbar

„In nur einem Jahr wurden bereits 30.000 Internetadressen mit der Endung «.BAYERN» freigeschaltet“, freute sich Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder, der gleichzeitig CIO des Freistaats Bayern ist. „«.BAYERN» ist der regionale Anker des Freistaats im Internet“, so Söder weiter. Am 30. September 2014 hatte Minister Söder die neue Top-Level-Domain freigeschaltet. Seitdem sind auch Internetadressen mit «.BAYERN» statt beispielsweise «.de» oder «.com» erhältlich - und die neue Endung ist stark nachgefragt. „In nur einem Jahr ist «.BAYERN» die weltweit erfolgreichste Top-Level-Domain mit regionalem Bezug geworden“, sagte Söder.

„Auch der Freistaat Bayern und die bayerischen Kommunen greifen auf «.BAYERN» zurück“, stellte Söder klar. Mittlerweile sind etwa 1.000 staatliche oder kommunale Websites über eine „.BAYERN“ Adresse erreichbar. Das Finanzministerium kann zum Beispiel unter www.finanzministerium.bayern erreicht werden. Auch das künftige Bayernportal, das alle Online Services der Verwaltung in Bayern bündeln soll, wird unter www.freistaat.bayern erreichbar sein.

Mit der Adress-Endung «.BAYERN» haben Bürger, Unternehmen, Vereine und Verbände die Chance sich heimatnah im World Wide Web zu präsentieren. Viele namhafte Institutionen nutzen dies bereits. So hat beispielsweise der FC Bayern www.fc.bayern gestartet. Unter www.news.bayern ist eine Nachrichten-Plattform mit bayerischem Bezug online.


Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, Postfach 22 00 03, 80535 München
Pressesprecher: Tina Dangl, Carolin Mayr
Telefon 089 2306-2460 und 2367, Telefax 089 2809327
E-Mail: presse@stmflh.bayern.de, Internet: www.stmflh.bayern.de