Diese Seite speichert Informationen in Cookies in Ihrem Browser und verwendet das Webanalyse-Tool Matomo. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zur Deaktivierung der Webanalyse finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Beim Aktivieren der Vorlesesoftware werden Inhalte von der Linguatec-Website geladen und dadurch Ihre IP-Adresse an Linguatec übertragen. Mehr Informationen und eine Möglichkeit zum Ein- und Ausschalten dieser Datenübertragung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie die Vorlesesoftware jetzt aktivieren möchten, klicken Sie auf Vorlesesoftware aktivieren.


Wenn Sie möchten, dass die Vorlesesoftware auf dieser Website künftig automatisch aktiviert wird, klicken Sie auf Vorlesesoftware immer aktivieren. Dadurch wird diese Einstellung mithilfe eines Cookies in Ihrem Browser gespeichert.
Die Vorlessesoftware wurde aktiviert. Bevor die Seite vorgelesen werden kann, muss sie einmal aktualisiert werden. Klicken Sie auf Seite aktualisieren, wenn Sie die Seite jetzt aktualisieren möchten.


Achtung: Falls Sie auf dieser Seite bereits Daten in ein Formular eingegeben haben, werden diese beim Aktualisieren gelöscht. Bitte speichern Sie in diesem Fall zuerst Ihre Formulareingaben, bevor Sie die Seite aktualisieren.

Servicenavigation

Themennavigation

Basisdienste – ein Überblick für kommunale Entscheidungsträger

Wir wollen digitale Verwaltungsleistungen für Bürger und Wirtschaft in die Fläche bringen. Alle Bürger und Unternehmen in Bayern sollen unabhängig von ihrem Wohnort ein einheitliches digitales Serviceangebot nutzen können. Dazu ist die Zusammenarbeit mit den Kommunen eine zentrale Voraussetzung, weil hier das Gros der Verwaltungsleistungen für die Bürger angeboten wird. Verwaltung wird von den Verwaltungskunden (Bürgern, Unternehmen) zudem immer mehr als eine Einheit wahrgenommen, unabhängig davon, ob konkrete Verwaltungsleistungen von kommunaler oder staatlicher Seite (Bund, Land) angeboten werden.
 
Dieser geänderten Wahrnehmung und Erwartungshaltung an die Verwaltung hat der Freistaat Bayern Rechnung getragen. Zukünftig werden insbesondere den bayerischen Kommunen Möglichkeiten geboten, durch die Nutzung neuer betriebskostenfreier Basisdienste bisher analoge Verwaltungsleistungen unter Nutzung einheitlicher Technologien vereinfacht E-Government-fähig zu machen. Der Freistaat investiert jährlich 2 Millionen Euro, um den Kommunen die technische Infrastruktur zur Verfügung zu stellen. Die technische Infrastruktur (Basisdienst) umfasst

Kommunen haben verschiedene Möglichkeiten, die Basisdienste zu nutzen:

HINWEIS: Aufwände, die über die kostenfreie Bereitstellung des Basisdienstebetriebs hinausgehen und im Rahmen von eGovernment Anwendungen anfallen können, sind vom jeweiligen Anbieter oder Auftraggeber zu tragen.

Auch das BayernPortal, als zentrale Plattform im Freistaat, soll alle Kommunen bei der Weiterentwicklung von E-Government unterstützen. Die kostenfreie Anbindung Ihrer Online-Dienste und Verfahren an dieses zentrale E-Government-Portal des Freistaats Bayern eröffnet Ihnen eine weitere Möglichkeit, Ihre Online-Verwaltungsleistungen zu veröffentlichen.
 
Es würde uns sehr freuen, wenn auch Sie sich aktiv am digitalen Fortschritt der Verwaltung beteiligen und unsere innovativen Angebote zur Schaffung neuer Online-Verfahren durch die Nutzung zentraler Basisdienste sowie der erleichterten zusätzlichen Auffindbarkeit Ihrer Online-Verfahren im BayernPortal intensiv nutzen.

Rückfragen können Sie außerdem auch an bayernportal@stmfh.bayern.de richten.